Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Wackelstein Festival

ANREISE UND UNTERKUNFT

Das Festival findet rund um den Wackelstein Amaliendorf statt. Amaliendorf selbst liegt im oberen Waldviertel zwischen Schrems und Heidenreichstein. Der Wackelstein wiederum steht im Schremser Wald an der Grenze von Amaliendorf. Gleich am Waldrand gibt es die Möglichkeit gratis zu campen. Von dort geht man etwa eine halbe Minute bis zum Festivalgelände.

Allgemeine Beschreibung oder wo is’n des?

Amaliendorf liegt im oberen Waldviertel zwischen Schrems und Heidenreichstein.

Falls Ihr per Auto aus Richtung Wien kommt, gibt es z.B. diese Möglichkeiten für Euch, zum Festivalgelände zu kommen. 

Über Horn:

Von Wien über Stockerau über die B4 bis Horn, der B2 folgen bis zum Kreisverkehr nach Göpfritz an der Wild. Dort weiter auf der B5 über Waidhofen/Thaya bis Heidenreichstein, auf der B30 weiter Richtung Gmünd/Schrems bis links ein Schild Amaliendorf zu sehen ist. Dem folgend über Wielandsberg nach Amaliendorf, Rechts halten und der Hauptstraße folgen bis links ein grünes Schild „Wackelstein“ zu sehen ist. Hier lang und du hast es in ca. 1 Minute geschafft.

Möchtest Du nicht über Waidhofen/Thaya fahren, nimmst Du am Kreisverkehr nach Göpfritz/Wild die Ausfahrt Richtung Gmünd und bleibst auf der B2 (E49). Über Vitis kommst du nach Schrems, noch ein Stück weiter Richtung Heidenreichstein bevor du rechts auf die B30 Richtung Heidenreichstein / Langegg abbiegst. Weiter bis es auf der rechten Seite nach Amaliendorf/Aalfang geht. Der Hauptstraße folgen, bis rechts ein grünes Schild „Wackelstein“ zu sehen ist. Hier lang und du hast es in ca. 1 Minute geschafft.

Über Zwettl:

Du nimmst entweder die S33 oder die S5 bis Krems. Weiter über die B37 Richtung Zwettl, danach weiter auf der B38 immer noch Richtung Zwettl. Bei Zwettl auf der Umfahrungsstraße bleiben und nach rechts auf die B36 Richtung Gmünd wechseln. Kurz danach links auf die L68 Richtung Limbach und weiter über Kirchberg am Walde. Weiter auf der L66 durch Fromberg und Pürbach, bis Du bei Schrems nach rechts auf die B2 bzw. E49 Richtung Heidenreichstein / Langegg abbiegst. Weiter bis es auf der rechten Seite nach Amaliendorf/Aalfang geht. Der Hauptstraße folgen, bis rechts ein grünes Schild „Wackelstein“ zu sehen ist. Hier lang und du hast es in ca. 1 Minute geschafft. 

 

Für Google Maps: 48.828076056559894, 15.081741614615455

Per Franz-Josefs-Bahn

Die ÖBB hat ein gutes Angebot namens Einfach Raus, bei dem Gruppen von 2-5 Leuten weniger zahlen. Bitte erkundige Dich auf der Seite der ÖBB. 

Shuttledienst

Für Bahnreisende gibt es einen gratis Shuttlebus vom und zum Bahnhof in Gmünd an der Franzjosefsbahn. Selbst falls der Zug Verspätung haben sollte, wird unser Shuttle auf Euch warten. Ausserhalb der angegebenen Zeiten können wir KEINE Abholungen organisieren! 

Bitte überprüft die genauen Fahrzeiten der ÖBB noch rechtzeitig selbstständig, da wir für Änderungen seitens der ÖBB keine Verantwortung übernehmen können. Die Shuttlezeiten passen wir nach Möglichkeit geänderten Zeiten der ÖBB kurzfristig an.

Gmünd → Festivalgelände Festivalgelände → Gmünd
ab 13:00 (Fr, Sa) ab 10:30 (So, Mo)
ab 16:10 (Fr) ab 14:30 (So)
ab 19:25 (Fr) ab 18:30 (So)
ab 17:00 (Sa)

Schmalspurbahn

Für romantische oder eisenbahnverliebte Gemüter gibt es übrigens die Möglichkeit, mit der Schmalspurbahn von Heidenreichstein nach Aalfang zu fahren und von dort aus ein Stück zum Festivalgelände zu wandern. Sicher nicht der schnellste, aber vielleicht ein lohnender Weg. Infos gibt es hier.

Parkmöglichkeiten und Ortsinfo

Auf der Karte findet Ihr die verschiedenen Parkmöglichkeiten sowie andere nützliche Dinge rund um den Veranststaltungsort Amaliendorf.

Leider ist es nicht möglich, direkt beim Festivalgelände zu parken. Dafür war in den letzten Jahren der Ansturm an Autos und Campern zu groß. Dem Campen haben wir ganz klar den Vorzug gegeben, und so ist nun die gesamte Wiese am Waldrand für’s Campen nutzbar.

Camping

Campen könnt Ihr auf einer kleinen idyllischen Wiese am Waldrand gleich neben dem Festivalgelände. WCs gibt’s klarerweise gleich in der Nähe, seit heuer auch direkt beim Campingplatz; zu den Duschen muß man ein Stückchen weit zum Amaliendorfer Sportplatz gehen. Ihr seid hoffentlich unserer Meinung, dass kleine Spaziergänge durch das sommerliche Waldviertel nicht zu den schrecklichsten aller Dinge zählen.

Zimmer

Leider können wir selbst keine Zimmer zur Verfügung stellen, allerdings gibt es Unterkünfte im nahen Heidenreichstein, Schrems und Gmünd, nach denen man sich bei den lokalen Tourismusinformationsstellen erkundigen kann:

ALLGEMEINE INFOS

Hier gibt es noch einige wichtige gesammelte Informationen zum Festival. Neben vielen angenehmen Details, zählen dazu leider auch einige Einschränkungen – teils, weil’s alles in allem so besser ist, teil’s weil wir nicht in allen Dingen freie Hand haben.

  • Wir mögen Hunde, sogar sehr! Leider müssen wir aber am Festivalgelände und am Campingplatz auf ein Hundeverbot bestehen.
  • Am Festival gibt es die Möglichkeit, gratis zu campen
  • Sowohl beim Festival selbst, als auch im nahen Gasthaus „Schmankerl“ und beim Gasthaus „Tennisstüberl“ gibt es Samstag und Sonntag die Möglichkeit, zu frühstücken.
  • Am Amaliendorfer Sportplatz gibt es die Möglichkeit, zu duschen.
  • Auf dem Festivalgelände müssen wir leider darauf bestehen, dass keine mitgebrachten Speisen und Getränke konsumiert werden – am Campingplatz ist das natürlich kein Problem.
  • Da das Festival im Wald stattfindet, gilt leider für Festivalgelände und Campingplatz: kein offenes Feuer.
  • Am Festivalgelände selbst und im umgebenden Wald ist Camping nicht erlaubt.
Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.